Skip navigation

Die Energieeffizienz vieler Geräte und Maschinen wurde in den letzten Jahren stetig verbessert. So konnte in Deutschland der Primärenergieverbrauch bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt in den letzten 20 Jahren durchschnittlich jährlich um fast 2 % reduziert werden.

Wie geht es weiter? Wo liegen noch bezahlbare Potentiale? - Natürlich bei innovativen Technologien und Energiemanagementkonzepten, die individuell geplant und modular projektiert eine umweltgerechte und zukunftssichere Investition darstellen.

IKS Energiemanagementsysteme – die besseren und umfassenderen Lösungen für innerbetriebliche Kosteneinsparungen

Die Gründe für ein effizientes, innerbetriebliches Energiemanagementsystem liegen auf der Hand.

Steigende Energiekosten, strengere Umweltauflagen, Reduzierung des CO2-Footprints auf Produkt- oder Unternehmensebene, eine angestrebte Zertifizierung nach der Energiemanagement-Norm ISO 50001 u.v.m. bedürfen eines Umdenkens, das alle energierelevanten Themen zentral bündelt und damit die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig sichert.
Neben unseren Standardlösungen zur Energieeinsparung wie DualEnergie und Heizen ohne Produktion, die wir seit Jahren in vielen Branchen erfolgreich einsetzen, liegt unser Hauptaugenmerk auf den Sorptionskältemaschinen, welche statt mit teurer elektrischer mit thermischer Energie, bevorzugt mit Abwärme, angetrieben werden. Insbesondere in der intelligenten Verbindung mit KWK-Anlagen, wie Blockheizkraftwerken (BHKW), Gasturbinen oder Brennstoffzellen und Hochtemperatur Wärmepumpen realisieren wir individuell zugeschnittene Energieverbundsysteme als KWKK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung).

 

Soviel Energie als nötig – so wenig Kosten als möglich!

Das größte Potential zur Verbesserung der energetischen Unternehmensbilanz liegt naturgemäß bei Unternehmen mit hohem Energieverbrauch.
Hier haben wir umfangreiche Projekterfahrungen in der weiterführenden Nutzung von Produktionsabwärme, in der Gewinnung von Kälte aus Abwärme, der rationellen Stromgewinnung für den Eigenverbrauch und wirtschaftliche Aufbereitung von Prozess- und Brauchwasser.